arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Weine aus Österreich
© Fotolia

Österreichische Weine

Österreichische Weine sind in gewisser Hinsicht die Neulinge im europäischen Spitzenweinbau, obwohl das Land Österreich zu den ältesten Weinkulturen Mitteleuropas gehört. Umso beeindruckender die Tatsache, dass die Nachfrage für österreichische Weine inzwischen fast größer ist, als das Angebot. In Österreich sind trockene Rotweine besonders beliebt, aber auch liebliche Weine gewinnen zunehmend Anhänger. Die vier Hauptanbaugebiete im österreichischen Weinbau sind Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, und Wien. Sie erstrecken sich zum großen Teil in Form eines Halbmonds um die Hauptstadt und die östliche Landeshälfte. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf dem Euvino Portal durch die vielfältige Welt österreichscher Weine zu stöbern und bequem online zu bestellen.

Produkte im Shop

45 Ergebnisse
  • 1
  • 2
45 Ergebnisse
  • 1
  • 2

Österreichische Weine auf dem Vormarsch

Auch wenn der österreichische Weinbau mit einer Anbaufläche von ca. 45.000 Hektar im weltweiten Vergleich eine eher kleine Rolle spielt, hat der österreichische Wein in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Der Großteil der 250 Millionen Liter Wein, die die österreichischen Winzer pro Jahr in etwa produzieren, wird nach wie vor im Inland konsumiert, sodass der Anteil des Exports eher gering ausfällt. Der Pro-Kopf-Konsum liegt mit 30 Litern zwischen dem von Deutschland und Spanien.

Das Erbe der Kelten

Die Geschichte des Weinbaus in Österreich reicht bis zu den Kelten zurück. So wurden in einem Hügelgrab aus der Hallstattzeit, das auf 700 v. Chr. datiert wurde, Traubenkerne einer Kulturrebe gefunden. Unter den Römern wurde ab dem ersten nachchristlichen Jahrhundert der Weinbau in Österreich erheblich ausgeweitet. Seine größte Ausdehnung erlangte der österreichische Weinbau im späten Mittelalter als die Rebflächen bedingt durch die günstige Klimaentwicklung mindestens dreimal so groß waren wie heutzutage.

Besonderes Klima

Österreichs Anbaugebiete bilden den Übergang von den nördlichen, kühleren zu den südlichen und warmen Klimazonen Europas, die sich in den beiden Hauptanbaugebieten Niederösterreich und Burgenland manifestieren. Kühle Luft aus dem Norden, warmes pannonisches Klima und gemäßigtes Mittelmeerklima treffen aufeinander. Deshalb herrscht im Nordosten Österreichs ein eher trockenes und warmes, im Südosten dagegen ein etwas feuchteres Klima. Diese besonderen klimatischen Voraussetzungen schaffen eine große Vielfalt an österreichischen Weinen, die durch ihre aromatische Frische, ihre Kompaktheit und ihre Komplexität internationale Anerkennung erfahren. Das ausgeprägte Aroma der Trauben resultiert vor allem aus dem großen Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht. Die Lagen reichen von tiefgründigen Böden aus Löss im Kremstal, über kalkbetonte Hanglagen im Burgenland bis hin zu Steilhängen in der Wachau oder Muschelkalk in der Südsteiermark.

Bevorzugte Rebsorten

Die österreichischen Winzer produzieren zu zwei Dritteln Weißwein und zu einem Drittel Rotwein. Eine besondere Rolle spielen dabei autochthone Rebsorten. So wird auf über 35 Prozent der österreichischen Rebflächen Grüner Veltiner angebaut. Daneben werden vor allem Welschriesling, Rivaner und Weißer Burgunder sowie Blauer Zweigelt, Blaufränkisch und Blauer Portugieser angebaut. Seit 2003 gibt es gebietstypische österreichische Qualitätsweine (DAC-Weine).

Wein aus Österreich online bestellen

Entdecken Sie jetzt auf dem Euvino Portal die Vielfalt der Qualitätsweine aus Österreich und bestellen sie direkt online Ihre Lieblingsweine.