arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Weine aus La Rioja

Weinregionen aus Spanien im Shop:

Weinregion La Rioja

Produkte im Shop

0 Ergebnisse
0 Ergebnisse

Die Region Rioja liegt in der Provinz La Rioja und gehört zu den bedeutendsten Weinbaugebieten Europas. Die Rebflächen mit einer Größe von rund 60.000 Hektar am Mittellauf des Ebro ca. 50 km südlich von Pamplona erstrecken sich auf 120 km Länge und 40 km Breite. Das Anbaugebiet Rioja verfügt über 1200 Weingüter (Bodegas), welche ca. 280 Mio. Liter Wein pro Jahr produzieren. Das Gebiet ist in drei verschiedene Subzonen unterteilt — Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Baja. Die Rioja Alavesa ist das kleinste der drei Teilgebiete mit 22% an der Gesamtfläche. Die Weinberge befinden sich überwiegend an Südhängen. Die Weine weisen einen niedrigen Säuregehalt auf. Die Rioja Alta ist das eigentliche Zentrum des Weinbaus. Hier liegen nicht nur 42% der Anbaufläche der gesamten Rioja, hier findet man auch die meisten und größten Bodegas der Region. In der Rioja Alta wachsen leichte, frische Weine von hervorragender Qualität. Die Rioja Baja schließt sich in südöstlicher Richtung an die Rioja Alta an und folgt dem Flusslauf des Ebro in Richtung Mittelmeer. Die Weine weisen einen höheren Alkoholgrad und einen niedrigeren Säuregehalt auf. Nachweislich lassen sich die Anfänge des Weinbaus in der Rioja bis ins 11. Jh. datieren. Nach der Befreiung Spaniens von der Herrschaft der Mauren ließen sich in der Rioja Zisterzienser-Mönche nieder, die die ersten Rebstöcke pflanzten. Nachdem die Klöster den Weinbau zu einer ersten Blüte gebracht hatten, stieg Anfang des 16. Jahrhunderts die Zahl der Bauern, die ihre Betriebe vom Ackerbau auf Weinbau umstellten. Heute gehört Rioja zu den fortschrittlichsten Weinbaugebieten der Welt. Die große Bedeutung der Rioja als Weinanbaugebiet zeigt sich auch daran, dass die geschützte Herkunftsbezeichnung (Denominación de Origen) der Region im Jahr 1991 mit der Auszeichnung „calificada“ aufgewertet wurde. Seitdem kann sie sich Rioja Denominación de origen calificada (D.O.C.) nennen.

Geographie

Die Rioja befindet sich im Ebrotal, südlich der Pyrenäen im Norden Spaniens.

Klima & Boden

Im Vergleich zu den beiden anderen Gebieten ist das Klima in der Rioja Baja merklich wärmer und trockener. Insgesamt herrscht ein kühleres Klima, das noch vom Einfluss des Atlantik bestimmt wird. Die Niederschlagsmengen liegen zwischen 370 bis 500 mm pro Jahr. Jährlich werden 3.000 Sonnenstunden gezählt. Die Böden sind leicht und kalkreich, locker und porös. Sie sind oftmals von hellbraunen Lehm durchzogen.

Rebsorten & Weine

Die dominierende Rebsorte in Rioja ist die rote Tempranillo. Verschnitten wird sie häufig mit den Sorten Garnacha, Graciano und Mazuelo. Die Tempranillo-Rebe bedeckt etwa die Hälfte der Rebflächen und verleiht dem Wein eine kräftige Farbe und ausgewogene Säure. In Rioja Baja dominiert die rote Garnacha, die ca. 18% der Rebflächen einnimmt.