arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Logo von Weingut Wolfgang Kühn
Profilbild von Weingut Wolfgang Kühn
  • Wolfgang Kühn

  • Deutschland / Franken

  • 2,5 Hektar

  • Versand- und Zahlungsinformationen

Mitgliedschaften

Weingut Wolfgang Kühn

Sortentypische Charakter-Weine aus denkmalgeschützten Steillagen.

Das Weingut Wolfgang Kühn baut seine Reben ausschließlich in der exzellenten Lage "Klingenberger Schlossberg", mit direktem Blick auf den Main, an. Die kleinteiligen Terrassenlagen des Weinguts sind denkmalgeschützt und für sich allein schon eine beeindruckende Kulturlandschaft. Jeder Besucher des Weinguts muss laut Winzer Wolfgang Kühn „zuerst einmal mit mir in die Weinberge.“ Die roten Buntsandsteinmauern und Böden aus dem gleichen Gestein sind einerseits filmreif und andererseits der ideale Ort, um die Art Weine zu machen, für die das Weingut steht:

Ehrliche und handwerklich gemachte Weine, die von ihrer Herkunft erzählen und ihren sortentypischen Charakter in den Vordergrund stellen. Das Weingut Wolfgang Kühn hat sich dabei vor allem mit seinen Rotweinen kontinuierlich ein beachtliches Renommee erarbeitet. Auszeichnungen im Gault&Millau und respektable 2,5 Sterne im Eichelmann künden davon.



Produkte im Shop

14 Ergebnisse
14 Ergebnisse

Der Klingenberger Schlossberg

Die unter Denkmalschutz stehenden Steillagen des Klingenberger Schlossbergs sind durchweg als kleine Terrassen angelegt. Die Ausrichtung der Hänge ist Süd-Südwest, mit direktem Blick auf die Mainwiesen und den sich vorbeischlängelnden Main. Die Neigung der Hänge liegt zwischen 100 % und 125 % und sie sind damit quasi natürliche Sonnenkollektoren. Vor allem die roten Rebsorten profitieren davon. Ebenso profitieren sie von den malerischen Trockenmauern, die als Speicher für Feuchtigkeit und Wärme dienen. Der rote Bundsandstein der Trockenmauern bildet gleichzeitig auch den Boden für die Rebzeilen und sorgt für die charakteristische Mineralik der Weine vom Weingut Wolfgang Kühn. Aufgrund der Terrassenform ist der Einsatz von Maschinen im Weinberg nicht möglich. Man benötigt deshalb rund fünf Mal mehr Arbeitsstunden als im maschinellen Weinbau in der Ebene.

Charaktervolle, trockene Rotweine stehen im Vordergrund

Mit rund 40 % der Rebfläche setzt Wolfgang Kühn stark auf den Spätburgunder. Der Portugieser rangiert mit 20 % dahinter. Auf den verbleibenden Flächen finden sich Frühburgunder, St. Laurent, Cabernet Sauvignon, Müller-Thurgau, Silvaner, Riesling, Gewürztraminer und die pilzresistenten Rebsorten Regent und Johanniter. Bei allen Rebsorten geht es auf dem Weingut in erster Linie darum, den Charakter des einzigartigen Terroirs der Terrassenlage einzufangen und klar und deutlich herauszustellen. Daneben ist nur die jeweilige Rebsorte entscheidend. Sie und der Boden bestimmen den Wein, nichts anderes. So entstehen Weine, die nicht glattgebügelt und internationalisiert sind, sondern ehrliche und authentische Weine aus Churfranken. Im Übrigen ist Wolfgang Kühn ein konsequenter Verfechter von trockenen Roten – und das meint er ernst. Hier gibt es keine marmeladigen Fruchtbomben, die sich trocken tarnen.

Naturnah und umweltschonend statt zertifiziert

Bereits seit den 80er Jahren baut Wolfgang Kühn seine Weine nach den Grundsätzen des umweltschonenden Weinbaus an – lange bevor dies zur Mode wurde. Er düngt nur auf Grundlage von Bodenuntersuchung und dem tatsächlichen Bedarf. Pflanzenschutz betreibt er ohne Insektizide und nur mit Mitteln, die die Nützlinge im Weinberg schonen. Dazu gehört auch natürliche Dauerbegrünung mit spontan wachsenden Kräutern und Gräsern. Die Monokultur im Weinberg soll dadurch ein Lebensraum für möglichst viele Tiere und Pflanzen werden. So wird ein natürliches Gleichgewicht zwischen Nützlingen und Schädlingen erreicht - so lassen sich viele Schäden und Eingriffe von vornherein verhindern oder zumindest mildern.

Bild 1 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 2 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 3 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 4 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 5 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 6 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 7 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 8 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 9 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 10 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 11 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 12 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 13 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 14 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 15 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 16 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 17 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 18 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 19 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 20 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 21 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 22 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 23 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 24 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 25 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu
Bild 26 von Weingut Wolfgang Kühn auf Euvino.eu

Das Jahr 2018 war extrem heiß und noch extremer trocken. Von April bis September gab es keinen Regen, die Begrünung vertrocknete und die Pilze wie Peronospora oder Echter Mehltau hatten keine Chance sich zu entfalten.

Dass die Rebstöcke trotzdem saftige Trauben produzierten ist kaum zu erklären. Die Reifewerte sind besonders hoch,so das fast ausschließlich Prädikatsweine geerntet wurden.

In der aktuellen Weinliste sind die 15er Spätburgunder und bei den anderen Roten die 16er aktuell. Die haben nun das Stadium "beginnende Trinkreife", sind aber wie alle unsere Roten für eine Lagerung sehr gut geeignet.

Wir sind sicher, dass auch dieses Jahr wieder für jeden Liebhaber handverlesener Weine aus den Klingenberger Steilterrassen der passende Tropfen dabei ist. Eine besondere Empfehlung gilt dem Spätburgunder Nr. 6.

Informationen zum Shop von Weingut Wolfgang Kühn