arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Logo von Weingut  Becker
Profilbild von Weingut  Becker
  • Sabrina Becker

  • Deutschland / Rheinhessen

  • 25,0 Hektar

  • Versand- und Zahlungsinformationen

Weingut Becker

Weingut Becker: Weine & Stilistik
Riesling, Burgunder und Silvaner sind und bleiben unsere Stars.
Mit mir hält eine neue Weinstilistik Einzug!

Spiesheim ist seit jeher eine sehr trockene Ecke Rheinhessens mit vielen Sonnenstunden und wenig Regen.
Unsere Erträge sind daher niedrig. Gut für die Qualität! Wir reduzieren die Erträge zusätzlich.
Die Weinberge sind frei von Herbiziden. Peu a peu arbeiten wir uns in Richtung ökologische Bewirtschaftung.
Im Herbst lesen wir ausgewählte Weinberge mit der Hand in große Boxen. Die Trauben erreichen die Kelter nahezu ohne Pumpen.
Ich setze auf lange Maischestandzeiten und bei höherwertigen Weinen zudem auf spontane Gärung.
Die Burgunder werden alle spontan vergoren, ruhen auf der Vollhefe und werden im Barriquefass veredelt.
Der Barriquefass-Keller ist neu und zeigt meine Handschrift: reduzierte Betonoptik, aber warme Lichtakzente.

Unsere Weine sind gegliedert in Guts-, Orts- und Lagenweine. Das Motto: Je enger die Herkunft, desto höher die Qualität.
Ich habe meine Abschlussarbeit über Sortimentsstrukturierung geschrieben und werde diese Dreiteilung sukzessive aufbauen.
Mit dem Jahrgang 2020 werde ich den ersten Lagenwein abfüllen: einen Riesling vom >Spiesheimer Osterberg<.

Sanft im Weinberg – Straight im Keller – Präzise Weine
>> Ich mag keine Schnörkel. Ich will geradlinige-schlanke Weine, und zwar auf den Punkt.<<


Produkte im Shop

9 Ergebnisse
9 Ergebnisse

Sabrina Becker: Winzerin & Rebellin
Es war Liebe auf den zweiten Blick: Ich wollte früher nicht Winzerin werden!
Doch als Büroangestellte langweilte ich mich furchtbar und wollte wieder raus in die Natur.
Ich vermisste nicht das romantische Idyll, sondern das Unberechenbare und Launenhafte des Wetters.
Ganz klar: Ich wollte herausgefordert werden!

Nach Winzerlehre, Wirtschafter- und Techniker-Ausbildung stieg ich 2017 in den elterlichen Betrieb ein.
Mein erster Jahrgang war nervenaufreibend, aber auch spannend! Eigentlich brauche ich diesen Kick!
Schon mit meinem ersten Motorrad – ich war sechs Jahre alt – fuhr ich zunächst gegen die Wand.
Heute nehme ich jede Kurve, jeden Matsch-Hügel, jeden Steilhang mit Freude.

Besucher am Messestand denken oft, ich sei gar nicht die Winzerin – und machen dann große Augen!
Meine Händen verraten die körperliche Arbeit und sind im Herbst blau verfärbt von der Rotwein-Maische.
Da ich im Weinberg arbeite und gerne Traktor fahre, sind meine Beine immer voller blauer Flecken.
Ich bin gerne cool gestylt, aber dennoch keine Prinzessin. Rebellin passt viel besser zu mir!


2017 Betriebseinstieg – 2019 Betriebsleitung – 2020 Das offizielle Gesicht des Weingutes
>> Keine Angst vor falschen Entscheidungen, sonder verpasst man die richtigen! <<


Bild 1 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 2 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 3 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 4 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 5 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 6 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 7 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 8 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 9 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 10 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 11 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 12 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 13 von Weingut  Becker auf Euvino.eu
Bild 14 von Weingut  Becker auf Euvino.eu

Weingut Becker: Lagen & Böden
Unser Gut sitzt hoch oben auf dem Spiesheimer Plateau mit Sicht über das rheinhessische Hügelland.
Wir bewirtschaften 25 Hektar Reben in drei Einzellagen, unweit des Ortes.
Außerdem kleine Flächen im >Gabsheimer Rosengarten< und >Ensheimer Kachelberg<.

Spiesheimer Osterberg
Ein leichter und weitläufiger Südhang mit unterschiedenen Bodenformationen aus Sand, Lehmmergel (Pararendzina) und Kalkstein (Rendzina).
Die Lage wurde erstmals im 12. Jahrhundert erwähnt. Der Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen >im Osten gelegen<.

Albiger Hundskopf
Unsere steilste Lage, ein Südwesthang mit bis zu 45 Prozent Steigung.
Hier herrschen Sand- und Lehmmergel (Pararendzina) vor, man findet auch das seltene Rotliegende.
Der Name nimmt Bezug auf die eigenartige Form des Berges. Ob man einen Hundekopf erkennt? Nur mit viel Fantasie!

Albiger Schloss Hammerstein
Ein sehr steiniger und sandiger Lehm-Boden mit Kalkstein (Rendzina) und Mergel (Pararendzina). Die Lage wurde erstmals 767 urkundlich erwähnt.
Zum Namensursprung: Einwohner fanden alte Grundmauern im Dorf Albig. Zuerst dachte man, es sei eine mittelalterliche Burg und taufte sie „Schloss Hammerstein“. Neue Funde ergaben allerdings, dass es einst eine römische >villa rustica< gewesen sein muss.

>> Ich werde als Winzerin unterschätzt. Genau wie die noch unbekannte Lage in Spiesheim.
Beides ist kein Hindernis, sondern eine große Chance! <<


Informationen zum Shop von Weingut Becker