arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Logo von Weingut Schumann-Nägler
  • Philipp Schumann

  • Deutschland / Rheingau

  • Hektar

  • Versand- und Zahlungsinformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Weingut Schumann-Nägler

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die Preise verstehen sich inkl. Glas und Verpackung und gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Bei kleineren Mengen wird ein Frachtaufschlag erhoben.

Der Auftrag gilt als angenommen, wenn Ihnen eine schriftliche Auftragsbestätigung oder Rechnung vorliegt. Die Rechnung geht bei Übernahme der Ware durch den Spediteur an Sie ab. Die Lieferung erfolgt unverzüglich nach Eingang des Auftrags, bevorzugt durch Spedition.

Transportschäden werden voll ersetzt. Zur ordnungsgemäßen Schadensregulierung ist es erforderlich, daß Sie sich den Schaden sofort bei Anlieferung vom Transporteur auf dem Frachtbrief bestätigen lassen.

Beanstandungen sind unverzüglich, spätestens jedoch 8 Tage nach Empfang der Sendung geltend zu machen.

Weinsteinkristalle sind natürliche Ausscheidungen, die die Qualität des Weines nicht beeinträchtigen und daher keinen Grund zur Beanstandung bieten.

Wir bitten um Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum. Bei Zahlungsverzug müssen wir Verzugszinsen von 4 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bank stellen.

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises machen wir Eigentumsvorbehalt geltend. Die Verpfändung oder Sicherungsübertragung an Dritte ist ausgeschlossen. Bei drohender Pfändung verpflichtet sich der Käufer, sofort zu wiedersprechen und uns unverzüglich Mitteilung zu machen.

Im Falle eines Rechtsstreits hat der Käufer die Kosten der gesamten Rechtsverfolgung einschließlich der notwendigen Ausgaben des Verkäufers sowie die gesamten Kosten der Zwangsvollstreckung zu tragen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Rüdesheim am Rhein.