arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Logo von Weingut Wild
Profilbild von Weingut Wild
  • Familie Wild

  • Deutschland / Baden

  • 3,0 Hektar

  • Versand- und Zahlungsinformationen

Mitgliedschaften

Weingut Wild

Gewinnen Sie einen ersten Eindruckunserer Arbeit und lassen Sie sich von uns begeistern.Wenn man entlang des Kinzigtals von Offenburg in Richtung Hausach fährt, dann kann  man erkennen, dass Gengenbach der letzte Ort ist an dem noch Weinbau betrieben wird. Wir verstehen unsere Rebberge als letztes Bindeglied zwischen kultivierter Weinlandschaft und wildem Schwarzwald. Gengenbach ist  mitten im Schwarzwald und unsere Bestrebung ist es, Sie genau dies auch schmecken zu lassen. Seit 1855 stellt die Familie Wild Edelbrände und Liköre her. Mittlerweile hat sich das Sortiment neben einer Vielzahl an Edelbränden und Likören auch um Whisky, Gin und Vodka erweitert.

Weiterhin bewirtschaften wir auch 3 ha Weinberge in Steillagen und sind damit ein echtes Miniaturweingut. Dies gibt uns die Gelegenheit, jeden unserer Weine bei seiner Reife individuell zu begleiten.

Produkte im Shop

78 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3
78 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3

Unser Ziel ist es anders zu arbeiten, anders zu schmecken, anders zu sein.

Dies erreichen wir durch:

 

Familiensinn

Im Weingut arbeiten gleichzeitig drei Winzergenerationen. Im Weingut Wild wird die Kombination aus allen Erfahrungsquellen dazu genutzt traditionellen Weinbau zu betreiben, der an den richtigen Stellen durch innovative Akzente aufgefrischt wird. Auch im Keller erfolgen alle Prozesse sehr zurückhaltend und alternativ. Hierbei sind die Erfahrungen, die aus früheren Weinjahrgängen gesammelt wurden von unschätzbarem Wert.

Der Familienzusammenhalt hilft vor allem in sehr arbeitsintensiven Zeiten, man geht zusammen durch dick und dünn.

Kreativität

Das Weingut Wild bewirtschaftet ausschließlich Steillagen, wodurch nahezu jede Mechanisierung unmöglich ist. Das qualitative Potential muss der Rebe noch von Hand abgerungen werden. Um das Bodengefüge aktiv zu halten und auch die Rebe bestmöglich zu versorgen müssen oftmals sehr ausgefallene Arbeitsmethoden angewandt werden.

 

Leidenschaft

Die Liebe zum Wein verbindet und ist gleichzeitig Antrieb und Motivation allen Handelns.

Improvisation

Im Weingut wird ganz bewusst auf nahezu alle modernen Hilfsmittel zur Weinbereitung verzichtet. Davon erhofft man sich die Individualität der Weine zu verbessern.

 

Da die Weine nicht nach Rezept gemacht werden, kann man bei auftretenden Herausforderungen auch kein Handbuch um Rat fragen. Nun ist das Bauchgefühl des Winzers gefragt. Eben diese oft improvisierten Maßnahmen verleihen dem Wein ein großes Stück Persönlichkeit.

Weinberg

 

Im Weinberg wie im Keller versuchen wir uns so wenig wie möglich in die natürlichen Prozesse bei der Weinbereitung einzumischen.

So werden unsere Weinberge beispielsweise nicht oder

nur natürlich gedüngt.

Durch eine natürliche Reduktion der Wüchsigkeit der Rebe, sowie konsequente Ertragsregulierende Maßnahmen über das ganze Jahr hinweg, wird die Rebe entlastet und ist in der Lage Spitzenqualität zu liefern.

Keller

 

Auch im Keller wird versucht, die eigenständige Aromatik unserer Trauben zu bewahren. Dies gelingt uns durch das Verwenden von ausschließlich Traubeneigenen Hefen. Hierbei spricht man von einer Spontangärung. 

Bild 1 von Weingut Wild auf Euvino.eu
Bild 2 von Weingut Wild auf Euvino.eu
Bild 3 von Weingut Wild auf Euvino.eu
Die Leidenschaft gute Brände zu kreieren reicht bis in das Jahr 1855 zurück. Schon damals beschäftigte sich der Urahn Bernhard Bruder mit der Herstellung von Obstbränden. Die nachfolgenden Generationen führten diese Tradition bis zum heutigen Tag fort und begannen auch ausgefallene Obstsorten zu destillieren. Heute führt Franz Wild jun. mit großem Engagement den Betrieb. Schon in ganz jungen Jahren galt sein Interesse der Brennerei, wo er sich immer ehrgeizige Ziele setzte. Er bildete sich kontinuierlich weiter und erwarb im Jahre 1998 in Berlin den Meisterbrief als Destillateurmeister. Somit ergänzen sich die über Jahrzehnte lang gewonnene Erfahrung, die neuesten Erkenntnisse und  beste Erkenntnisse und  beste Weise.


"Alkohol"

das aus dem arabischen stammende Wort bedeutet sinngemäß soviel wie 

„höchste Essenz", „das Feinste".

Um auch immer das Feinste herstellen zu können sieht man sich verpflichtet, entsprechend der Tradition des Hauses, nur exzellente Obstqualität zu verwenden.

Die Qualität eines Edelbrandes steht und fällt mit der Qualität des verwendeten Rohstoffes. Wichtig hierbei ist auch der optimale Reifegrad der Früchte. Faule, verschimmelte oder verschmutze Früchte, Beeren oder Trauben haben in den Maischebottichen einfach nichts verloren. Die Brände werden ausschließlich aus der eingemaischten und vergorenen Frucht gewonnen.

Ungezuckert, nicht aromatisiert - also ganz ehrlich - dürfen sie als „Wasser" oder „Brand" bezeichnet werden. Tradition und Modernes verbinden,

unter dieser Devise entsteht im modernen Brennkessel unter Aufsicht des Destillateurmeisters ein feiner Brand. Aber auch die feine geschulte Nase des Brenners ist für die letztendliche Qualität entscheidend. Ein guter Brand duftet reintönig und weist auf die verarbeitete Frucht hin. Nur so können hervorragende Destillate hergestellt werden.


Informationen zum Shop von Weingut Wild