arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Weine aus Mosel
© Deutsches Weininstitut

Weinregion Mosel

Steillagen und Spitzenriesling - der weltbekannte Moselwein

Das Weinbaugebiet Mosel mit den Nebentälern Saar und Ruwer ist weltweit bekannt für seinen Qualitätswein. Die Rebstöcke der insgesamt über 9.000 Hektar großen Rebfläche werden von circa 5.200 Winzern aus insgesamt 125 Weinorten bewirtschaftet. Das Anbaugebiet blickt auf eine lange Weintradition zurück. In der Region befindet sich auch der älteste Weinort Deutschlands mit Namen Neumagen. Die Anbaufläche für Riesling umfasst über 5.300 Hektar und ist damit die größte der Welt. Die Region ist überdies das größte Steillagenweinbaugebiet weltweit. Jährlich werden rund eine Million Hektoliter Wein hergestellt. Entdecken Sie bei Euvino die vorzüglichen Weine von Mosel, Saar und Ruwer.

Produkte im Shop

527 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 13
  • 14
  • 15
527 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 13
  • 14
  • 15

Geographie des Weinbaugebiets Mosel

Die Weinregion Mosel erstreckt sich vom Tal der Mosel über die Flusstäler der Saar und Ruwer. Das Landschaftsbild ist geprägt durch einmalig steile Hänge. Diese steilen Hänge sind nicht nur bei Touristen wegen ihrer malerischen Schönheit seit beliebt, sie sorgen auch zu einem großen Teil für den einmaligen Charakter der weltbekannten Moselweine. In diesen Steillagen Weinbau zu betreiben ist allerdings auch eine Herausforderung an Mensch und Rebe. Was für den Menschen eine Mühsal bedeutet, bringt den Wein zu Höchstleistungen – denn Stress für die Reben bedeutet ausdrucksstarken Wein.

Klima & Boden der Weinregion

Am oberen Lauf der Mosel speichern Schiefer und Muschelkalk die Wärme und sorgen für einen nächtlichen Temperaturausgleich. Lehm und Gesteine vulkanischen Ursprungs versorgen die Reben mit Nährstoffen. Am unteren Lauf der Mosel bilden Sandsteine mit Silt- und Tonschiefer den größten Teil der Böden. Beide Bodentypen geben den Reben und damit den Weinen eine ganz besondere Charakteristik mit. Echte Moselfans können, so sagt man, diesen „Äquator“ spielend herausschmecken.

Die Rebsorten aus der Region Mosel

Über 90% der Rebfläche sind mit weißen Reben bepflanzt. Aus diesen wird vorwiegend Riesling erzeugt, im größeren Umfang aber auch Müller-Thurgau, Elbling, Kerner und Spätburgunder. Weitere wichtige Sorten sind Dornfelder, Weißer Burgunder, Bacchus, Grauburgunder, Regent, Chardonnay, Ortega, Optima oder Findling.