arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Weine aus Franken
© Deutsches Weininstitut

Weinregion Franken

Bocksbeutel und Silvaner sind längst nicht alles

Das Weinbaugebiet entlang des Mains gehört mit seinen ca. 6000 Hektar Rebfläche zu den mittelgroßen Anbaugebieten in Deutschland und bringt vielfach Weine von sehr hoher Qualität hervor. Aufgeteilt in mehrere Bezirke, macht das Gebiet Unterfranken den größten. Darauf folgt das Gebiet Mittelfranken und der Bezirk Oberfranken. Das Besondere an der Weinregion Franken sind die zahlreichen selbstvermarktenden Kleinwinzer mit eigenen Weinbergen, die den Großteil der registrierten Betriebe ausmachen. Franken produziert jährlich ca. 550.000 Hektoliter Wein. Davon kommen rund 40% im weltberühmten Bocksbeutel auf den Markt. Zahlreiche Weinfeste prägen die Weintradition und Lebensart dieser Region. Reisen Sie jetzt mit uns ins Weinland Franken!

Produkte im Shop

532 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 13
  • 14
  • 15
532 Ergebnisse
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 13
  • 14
  • 15

Geographie des Weinbaugebiets Franken

Das stellenweise steile Anbaugebiet an den Hängen entlang des Mains reicht von Bamberg bis Aschaffenburg und wird klimatisch durch den Steigerwald geschützt. Die Region gliedert sich in vier geographisch recht unterschiedliche Gebiete. Das Mainviereck am unteren Main ist eine Zone, die sich speziell für Rotweine eignet. Im Maindreieck wiederum setzen die Winzer hauptsächlich auf Weißweine aus Riesling und vor allem Silvaner – der hier weltweit einen exzellenten Ruf genießt. Im Steigerwald setzt man ebenfalls zumeist auf Silvaner und das Taubertal hat mit der Rebsorte Tauberschwarz seinen eigenen kleinen Star.

Klima & Boden der Weinregion

Trotz des überwiegend milden Klimas am Main ist das bewirtschaftete Gebiet durch strenge Winter und Spätfrost gefährdet. Der Untermain ist auf Grund seines Klimas und seiner geologischen Gegebenheiten besonders gut für den Anbau von Rotwein geeignet. Auf den mineralstoffreichen Muschelkalkböden am Maindreieck werden Silvaner Rebsorten angebaut, die zu den besten der Welt gehören.

Rebsorten & Weine in Franken

Am Untermain werden im besonderen Maße Frühburgunder und Spätburgunder von zum Teil sehr hoher Qualität angebaut. Der Silvaner war ursprünglich die wichtigste Rebsorte Frankens und wird heute flächenmäßig vom Müller-Thurgau aufgrund der besseren Erträge übertroffen. Weitere Rebsorten sind Bacchus, Domina, Kerner und Riesling. Die fränkischen Weine sind generell eher trocken, sehr mineralstoffhaltig und würzig im Geschmack.