arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Weine aus Burgund

Weinregion Burgund

Das Burgund ist wohl die älteste und eine der berühmtesten Weinbauregionen der Welt. Mit Dijon als Hauptstadt, liegt es im Osten Frankreichs zwischen Jura, Pariser Becken (Champagne) und dem Zentralplateau und erstreckt sich über etwa 300km Länge. Die Weinhauptstadt ist Beaune. Die gesamte Region zählt über 10.000 Winzer, die eine Fläche von über 40.000 Hektar bewirtschaften. Das Weinbaugebiet Burgund teilt sich grob in die Regionen Chablis, Côte-d'Or, Côte-Chalonnaise und Mâconnais. Burgund wird dominiert von zwei recht unterschiedlichen Rebsorten. Die Weißweinsorte Chardonnay, vor allem für den bekannten Chablis verwendet. Der rote Pinot Noir, sorgt mit seiner Eleganz und Tiefe für das große Renommee der Region in Punkto Rotwein.

Produkte im Shop

9 Ergebnisse
9 Ergebnisse

Klima & Boden des Weinbaugebietes

Das kontinentale Klima und die nördliche Lage bringen recht kalte Winter und regenreiche, kurze Sommer mit sich. Granit, Schiefer, Ton, Mergel und Kalk bestimmen die Böden, jedoch variiert die Zusammensetzung von Weinberg zu Weinberg, oder sogar innerhalb eines Weinbergs. Diesem Umstand verdankt die Region ihre Einteilung in kleine Parzellen, die Climats. Es gibt mehr als 600 dieser Climats (“La Romanée” ist mit 0,8 ha die kleinste Herkunftsbezeichnung der Welt). Neben den Wetter- und Bodeneinflüssen spielen natürlich auch die Hang- und Höhenlage und die Tiefe und Dränage des Bodens ein wichtige Rolle für die Qualität des Weines.

Rebsorten & Weine im Burgund

Die Anbauregionen Burgund zeichnet sich durch sortenreine Weiß- und Rotwein aus. Die wichtigsten roten Sorten sind Pinot Noir und Gamay, welches die einzig zugelassenen Trauben sind. Bei den weißen Reben überwiegen Chardonnay sowie Aligoté. Den Ruf seiner großen Rotweine begründete das Burgund mit der Pinot Noir Traube, die mit 36 % aller bestockten Rebflächen dominiert. Das Rotweingebiet von Burgund liegt an der Côte-d’Or. Den hohen Bekanntheitsgrad der Weißweine verdankt die Region dem Chardonney aus der Côte de Beaune, Côte Chalonnaise, Mâconnais und Chablis.