arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Roséwein

Roséwein aus Petit Verdot

Der fruchtig-würzige Rotwein der Rebsorte Petit Verdot ist klassisch in den Weinanbauregionen in Bordeaux zu finden. Die tiefschwarzen Rotweine sind reich an Tanninen und Säure. Daher werden sie gerne anderen Weinen hinzugefügt, um diese langlebiger zu machen und ihnen mehr Kraft zu verleihen. Diese Rebsorte bevorzugt warme Anbauorte, weshalb sie neben Frankreich auch in Spanien, Portugal, Kalifornien, Neuseeland, Australien und Südafrika angebaut wird. Im deutschen heißt die Rebsorte auch "kleiner Grünling". Durch die Spätreifung stellt der Petit Verdot oder auch Lambrusquet ein Risiko für die Winzer dar, weshalb die Anbauflächen in den letzten Jahren stark zurückgegangen sind.

Produkte im Shop

1 Ergebnisse
1 Ergebnisse

Ihren Ursprung hat die Rebsorte Petit Verdot im französischen Bordeaux, wo sie sich autochthon (von selbst) entwickelt hat. Sie gehört zur Familie der Carmenets. Eine erste Erwähnung stammt aus dem 18. Jahrhundert. Durch seine Vorliebe für warmes Klima bauen Winzer in allen warmen Ländern diese Rebsorte an. Während die Rebsorte in Frankreich gerne zum Verschneiden mit Cabernet Sauvignon verwendet wird, gewinnen die Winzer in Südafrika, Chile und Australien sortenreinen Rotwein.

Die Rebsorte Petit Verdot reift sehr spät und ist für Fäulnis angreifbar. Daher ist der Anbau dieser Sorte sehr anspruchsvoll. Es handelt sich um eine sehr großbeerige Traube, welche durch ihre tiefblaue Farbe sowie einer sehr festen Schale besticht. Um ihre volle Würze zu entwickeln, benötigen sie viel Licht. Durch ihre Tannine ist der Wein sehr gerbstoffreich und würzig mit einem feinen Veilchenaroma. Die Weine sind tiefschwarz und wirken dadurch sehr geheimnisvoll. Der Wein schmeckt noch lange nach, hat demnach einen langen Abgang, so dass er zu den schweren Weinen gehört.

Die tiefroten, fast schwarzen Rotweine bestechen durch ihren fruchtig-würzigen Geschmack. Die Rebsorte Petit Verdot ist oftmals in Cuvees zu finden. Weine aus dieser Rebsorte heißen Bouton, Carmelin, Lambrusquet oder Verdot Petit. Diese Weine sind nicht zu verwechseln mit dem Gros Verdot oder Fer.

Die europäischen Anbaugebiete für die Rebsorte Petit Verdot sind Bordeaux in Frankreich, Spanien sowie Portugal. Die europäischen Anbaugebiete sind im Vergleich zu den anderen Anbaugebieten in der Welt um einiges kleiner. 850 Hektar in Frankreich stehen 1300 Hektar in Australien gegenüber. Weitere Anbaugebiete sind am Südafrika, Kalifornien, Chile und Australien.

Carmelin, Lambruquet, Petit Verdau, Verdot Rouge