arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Rotwein

Rotwein aus Nero d'Avola

Bei der Rebsorte Nero d' Avola handelt es sich um eine sehr anspruchsvolle Rotweinrebe aus Sizilien, die auch unter der Bezeichnung Calabrese bekannt ist, die sich vom sizilianischen Begriff "Calaurisi" ableitet, was mit "Traube, die aus Avola kommt" übersetzt werden kann. Die Nero d´Avola ist eine sehr arbeitsintensive und autochthone rote Rebsorte, die sich durch ihren kräftigen und farbintensiven Charakter auszeichnet und hauptsächlich auf vulkanischer Erde angebaut wird. Sie hat in den letzten Jahren einen Siegeszug durch die ganze Welt angetreten und wird stetig beliebter.

Produkte im Shop

4 Ergebnisse
4 Ergebnisse

Der Ursprung der Rebsorte Nero d' Avola wird von Ampelographen in Kalabrien vermutet, wo sie allerdings heutzutage kaum noch angebaut wird. Auch wird nicht ausgeschlossen, dass die Rebsorte griechische Wurzeln besitzt. Die so genannte "Schwarze Traube aus Avola", wie die Rebsorte auch bezeichnet wird, ist nach der kleinen Stadt Avola, die sich im Südosten Siziliens in der Provinz Siracusa befindet, benannt.

Die Traubenschalen der aus Sizilien stammenden Nero d' Avola sind sehr dünnhäutig, klein und reifen sehr spät. Die Weine fallen in der Regel sehr kräftig und farbintensiv aus, können jedoch entsprechend des Ausbaus auch geschmeidig und sanft sein. Insbesondere bei fortgeschrittenem Alter der Rebstöcke, wurzeln diese tief in der Vulkanerde und bringen somit immer konzentrierte Beeren hervor, entfaltet der Nero d' Avola seine ganze Kraft, Würze und sein enormes Reife-und Alterungspotenzial. Als sortenreiner Rotwein befindet sich der kräftige Nero d' Avola seit einigen Jahren international auf dem Vormarsch, was nicht allein an seiner hohen Qualität sondern auch an der wachsenden Popularität sizilianischer Erzeugnisse liegt.

Weine werden meist im Verschnitt mit Cabernet Sauvignon, Merlot u.a. Eingesetzt. Sortenrein sind sie sehr dunkel in der Farbe, tanninbetont und vollmundig. Zu den namhaftesten Nero d' Avola Weinen zählen neben dem charakterstarken Agareno Moscafratta und dem reinsortigen Agareno Gurra auch der runde und füllige Agareno sowie der im Eichenfass gereifte Harmonium von Firriato, dessen Reben für aus drei ganz besonderen Weinlagen Siziliens stammen.

Mit über 19.000 Hektar Rebfläche zählt die Rebsorte zu der am häufigsten angebauten Rotweinsorten Siziliens. Zum Hauptverbreitungsgebiet der kräftigen Rebsorte zählt die Provinz Siracusa um die Städte Avola, Ragusa, Noto sowie Catania, Caltanisetta und Agrigento. Neben Sizilien und dem Süden des italienischen Festlands wird der Nero d' Avola auch auf kleinen Flächen in der Schweiz angebaut. Diente die Rebsorte lange als Verschnittwein für Frappato, Merlot, Cabernet Sauvignon oder Syrah wird er seit den 1990er Jahren auch sortenrein ausgebaut.

Calabrese de Calabria, Calabrese d’Avola, Nero d' Avola