arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Weißwein

Weißwein aus Molette

Molette ist eine weiße Rebsorte, die für ihre Wuchsstärke bekannt ist. Oftmals wird sie auch mit anderen Begriffen bezeichnet. So zum Beispiel Molette Blanche oder auch Molette de Seyssel. Diese Rebe gehört eher zu den alkoholärmeren Sorten, die einen nur leicht würzigen Geschmack haben. Manchmal kann sie auch etwas bitter anmuten. Ihr Bestand ist in den letzten Jahren sehr rückläufig gewesen, wodurch die Molette mittlerweile quasi zu einer Rarität geworden ist.

Produkte im Shop

1 Ergebnisse
1 Ergebnisse

Die Molette stammt aus Frankreich. Im Jahr 1958 gab es in Frankreich noch reichlich Anbaufläche für diese Rebe, allerdings hat sich ihr Bestand danach rasant verringert. Heute sind es noch knapp an die 30 Hektar, auf denen diese Rebsorte angebaut wird. In anderen europäischen Ländern ist dieser Wein eher unbekannt und wird auch kaum bis gar nicht angebaut. Allerdings wird er in seiner Herkunftsregion häufig als Bestandteil eines Schaumweines verwendet.

Da die Erträge sehr hoch sind, ist der Geschmack des Weines meist eher neutral. Auch die Würze zeichnet sich nur leicht ab. Aus diesem Grund wird diese Rebsorte meistens, mit anderen Rebsorten im Verschnitt, für die Herstellung spritziger Schaumweine verwendet. Das Aroma der Molette erinnert ein wenig an Zitruszesten und wird daher auch häufig als frisch wahrgenommen. Allerdings liegt es auch in der Natur von Zitruszesten, dass sie manchmal im Geschmack etwas bitter sein können. Ebenso verhält es sich auch bei dem Geschmack des Weines. Die ideale Trinktemperatur liegt dabei bei 7 - 8 Grad.

Bei dem Molette von Bugiste, einem französischen Wein, handelt es um einen eher neutralen bis frischen weißen Wein, den man am besten zu Fisch serviert. Trinken sollte man diesen bei etwa 7 - 8 Grad, um sein volles Aroma spüren zu können. Allerdings ist dieses trotz der Frische eher neutral.

Im Vergleich zur Mitte des 20. Jahrhunderts hat sich der Bestand dieser Rebsorte drastisch reduziert. Es sind heutzutage lediglich noch ca. 30 Hektar von damals über 100 Hektar der Rebfläche vorhanden. Die meisten Anbauten finden sich in der Region Savoyen in Frankreich, in den Weinbergen, die rund um den Seyssel zu finden sind. Der Boden, auf dem sich die Rebe wohlfühlt, sollte vor allem Ton- und Kalksteinhaltig sein. Der Wein sollte nicht direkt getrunken werden, sondern am ehesten ca. 2 Jahre liegen bleiben.