arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Weißwein

Weißwein aus Helios

Helios klingt griechisch, kennzeichnet aber eine in 1973 neu gezüchtete deutsche Weinsorte. Sie entstammt den Sorten Merzling und Müller-Thurgau. Es handelt sich um eine neue Sorte die in Freiburg im Breisgau neu gezüchtet wurde und somit ihren Ursprung in Deutschland hat. Damals hat man nach einer sehr robusten Rebsorte gesucht und dementsprechend eine Züchtung als Kreuzung zwischen den beschriebenen Rebsorten erzeugt. Helios leitet sich begrifflich vom gleichnamigen Sonnen-Gott ab und beschreibt die hochwertige Traubensorte dieser Weinreben als sehr zuckerhaltig. Die Resistenz die bei der Neuzüchtung dieser Rebsorte erzielt werden sollte bezieht sich auf den Pilzbefall und gleichzeitig hat man nach einer sehr süßen Traube hin gezüchtet. Das ist bei dieser Rebsorte überzeugend gelungen.

Produkte im Shop

0 Ergebnisse
0 Ergebnisse

Entstanden ist diese markante und robuste Rebsorte im Jahr 1973 in Deutschland und zwar im "Staatliche Weinbauinstitut Freiburg". Hier hat man sich schon früh mit ökologischem Weinbau befasst und Pilze sind immer wieder als Schädlinge störend, damit die Trauben in Ruhe reifen können. Die Rebsorte Helios ist dank ihrer Kreuzung zwischen den Traubensorten Merzling und Müller-Thurgau sehr Pilzresistent. Die Muttertraube der Sorte Helios die Merzling Traube und die entsprechende Vatertraube die des Müller Thurgau.

Die Charakteristik der Trauben und die die Weine erscheinen sehr fruchtig und feinaromatisch. Die Rebsorte Helios hat ein Erscheinungsbild ähnlich der Vatersorte Müller-Thurgau. Auch bei der Beschreibung der Trauben aus dieser Rebsorte kann man Ähnlichkeiten zur Müller-Thurgau-Traube feststellen. Im Ergebnis des Ertrags sind diese Trauben mittelgroß und locker am Rebstock angeordnet. Es sind gelbgrüne Beeren, die eine Ernte-Reife signalisieren und der Ernte-Zeitpunkt liegt zwischen den deutschen Rebsorten Müller-Thurgau und der Rebsorte Silvaner. So ergeben sich Ähnlichkeiten zu bekannten Traubensorten und deren Nutzung. Geschmacklich sind diese Weine aus der Rebsorte sehr angenehm und frisch. Es sind neue Weine, die aus diesen drei Rebsorten entstehen und Helios ist dabei nur ein Teil.

Die Beschreibung der Weine und die entsprechende Wein-Beurteilung der Produkte aus der Rebsorte Helios ergeben Helios-Weine. Diese neuen Weine präsentieren sich kräftig und sehr fruchtig. Es ergeben sich zwar Ähnlichkeiten zu Weinen aus der Müller-Thurgau Traube, jedoch sind diese Weine gerade in sehr sonnigen und warmen Jahren besonders markant und doch breit gestreut. Unterschiedliche und sehr markante Weißweine entstehen bei hohen Erträgen im Anbau und dann kommt es auf den Reifegrad der Trauben bei der Ernte an. Es sind teilweise leicht fremde Noten feststellbar und das ist bei der Sorte Helios auch gewollt.

Das Hauptanbaugebiet dieser Rebsorte ist Franken und Baden in Deutschland. Die Helios Traube als Neuzüchtung dient vielen deutschen Winzern zur Erzeugung neuer Weine. Die Bedeutung für den Anbau ist wichtig und diese Trauben findet man nur in deutschen Weinbaugebieten. Es ist eine Resistenz-Züchtung, die speziell für europäische und vor allem deutsche Wetterverhältnisse gezüchtet wurde.