arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Weißwein

Weißwein aus Elbling

Der Elbling, auch Weißer Elbling genannt, ist eine weiße Rebsorte und zählt zu den ältesten Weißweinsorten Deutschlands. Einst eine der wichtigsten Weine in deutschen Weinbergen, hat sie mittlerweile durch den vermehrten Anbau von Silvaner und Riesling an Bedeutung verloren. Die aus ihr gewonnenen trockenen Weißweine gelten als unkompliziert und zurückgenommen. Durch ihren ausgeprägten Säuregehalt ist diese weiße Traube auch ausgezeichnet zur Herstellung von Sekt geeignet. Sie gelten als erfrischende Trinkweine, die hervorragend zu Fischgerichten, Schalentieren und leichten Speisen passen. Entdecken Sie eine große Auswahl an Weißweinen aus Elbling bei Euvino, wo Sie diese einfach und bequem online bestellen können.

Produkte im Shop

5 Ergebnisse
5 Ergebnisse

Die Rebsorte Elbling gehört zu den ältesten deutschen Weißweinsorten und ist vermutlich im Rheintal entstanden. Es wird zudem angenommen, dass die Römer die Rebe im 4. Jahrhundert über Gallien in die Rheingegend gebracht habe, da beiden weiteren Bezeichnungen der Rebsorte Elben und Alben den lateinischen Wörtern Albuelos, Albuelis und Vitis alba. Zudem erwähnten Plinius der Ältere und Columelia die Vitis alba in ihren Schriften im 1. Jahrhundert. Andere Synonyme der Weißweinsorte wie Raisin blanc des Allemands, Rheinelbe bzw. Allemand lassen auf Deutschland als Ursprungland zurückschließen. Ebenfalls wird der Elbling unter dem Namen „Elseser“ im schweizer Kloster Engelberg sowie im Jahr 1577 im „Kreutterbuch“ von Hieronymus Bock erwähnt.

Bei der Weißweinsorte Elbling handelt es sich um eine spontane Kreuzung der heunischen Rebsorte Weißer Heunisch und der fränkischen Rebsorte Traminer-Sämling. Weine aus Elbling sind von neutralem aber auch fruchtigem Geschmack, der von Zitrus über Apfel bis Birne reicht. Was den Anbau betrifft, ist die Rebsorte relativ anspruchslos, jedoch verfügt sie nur über eine begrenzte Winterfrostfestigkeit.

Die Weine aus der Rebsorte Elbling sind von eher neturalem Geschmack und begeistern durchaus auch durch fruchtige und nussige Aromen. Sie gelten als trockene und erfrischende Trinkweine und aufgrund ihrer guten Säure werden sie gerne für die Herstellung von Sekt verwendet. Unsere Empfehlung: Jung trinken.

Während der Elbling in der Vergangenheit zu den wichtigsten und am weitesten verbreiteten Weinsorten zählte, wurde ihr inzwischen von den beiden Weißweinsorten Riesling und Silvaner der Rang abgelaufen. In Deutschland wird diese weiße Rebsorte hauptsächlich in der Weinregion entlang der Mosel angebaut. Doch auch in den Weinbergen Sachsens und Badens existieren kleine Bestände dieser weißen Traube.

Alben, Albuelis, Allemand Blanc, Alsacien, Burgauer, Burger Elbling, Burgunder Traube grün, Elben, Elbinger, Facun blanc, Frankenthal blanc, Foelschert, Gelber Elbling, Gonais blanc, Grobburger, Grobriesling, Haussard, Kleingerber, Kleinbeere, Kurzstingel, Mehlweiße, Nässlinger, Rheinalben, Süßgrober, Verdin blanc, Weißer Elbling, Weißer Silvaner