arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Roséwein

Roséwein aus Dornfelder

Dornfelder ist eine frühreifende rote Rebsorte. Der Dornfelder ist besonders in seinem Ursprungsland Deutschland sehr beliebt. Er wird zu trockenen oder halbtrockenen Rotweinen ausgebaut und hat eine tief dunkelrote Farbe. Man findet ihn sowohl sortenrein als auch als Verschnitt. Anfangs fand er als Deck- oder Färbewein Verwendung und wurde als solcher angebaut, um dem Wein anderer roter Rebsorten mehr farblichen Ausdruck zu verleihen. Inzwischen wird der Dornfelder in immer größerem Maße sortenrein ausgebaut. Und das liegt daran, dass man heute sein Potential besser ausschöpft und ihn zu tollen Weinen ausbaut. Stöbern Sie in unserer Auswahl an erstklassigen Dornfelder-Weinen.

Produkte im Shop

32 Ergebnisse
32 Ergebnisse

Dornfelder ist eine deutsche Neuzüchtung aus dem Jahr 1955 durch Kreuzung der Sorten Helfensteiner und Heroldrebe. Benannt ist die Rebsorte nach dem Kameralverwalter Immanuel Dornfeld, dem Gründer der Weinbauschule Weinsberg.

An die Bodenbeschaffenheit stellt die Rebe keine großen Ansprüche und ist aufgrund einer kräftigen Beerenschale und der lockerbeerigen Traube ist seltener von Rohfäule betroffen. Gegenüber Trockenheit, Frost und Pilzbefall zeigt sich der Dornfelder jedoch empfindlich. Da sie mittelfrüh austreibt kann Frühjahrsfrost der Rebe unter Umständen zusetzen, hinzu kommt eine nicht sehr ausgeprägte Winterfrosthärte, die auf eine mittelmäßig gute Holzreife zurückzuführen ist.

Der Wein aus Dornfelder Rebe hat eine intensive schwarzrote Farbausprägung und einen Fruchtgeschmack nach Kirsche, Brombeere und Holunder, ist mild in seiner Säureausprägung. Mit dem hohen Farbstoffgehalt geht auch ein hoher Gerbstoffanteil einher. Durch Ausbau im Holzfass ist er kräftiger und tanninbetonter Vermehrt wird er auch weiß gekeltert und der findet als Stillwein eine Weiterverarbeitung zu Schaumwein. Bei kurzer Maischegärung entstehen liebliche Roséweine und in der Pfalz baut man ihn zum Beispiel auch zu Federroter aus.

Hauptsächlich wird Dornfelder in Deutschland angebaut. Die Schwerpunkte liegen in Rheinhessen, der Pfalz, Württemberg, sowie an Nahe und Mosel.