arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Rotwein

Rotwein aus Domina

Übersetzt aus dem Lateinischen bedeutet „Domina“ schlicht und einfach „Herrin“. Dieser Anspruch im Namen kann auf verschiedene Art interpretiert werden. Unter den Rotweinsorten in Franken ist Domina sicherlich die Herrin – ganz einfach weil sie dort die dominierende rote Rebsorte ist. Wenn man Domina-Weine im Glas und auf der Zunge hat, wundert der Name auch nicht besonders. Der dunkelrote Wein hat einen weichen Körper, eine feinrassige Säure und ein kräftiges Tannin-Gerüst. All dies macht Domina zu einem Wein, der sich gut für eine längere Lagerung eignet. Auch dezente Holznoten kann er gut vertragen. Lassen Sie sich bei Euvino von der roten Herrin Frankens überzeugen!

Produkte im Shop

30 Ergebnisse
30 Ergebnisse

Domina ist eine junge Rebsorte, die zum ersten Mal 1927 im Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof gezüchtet wurde. Sie entstand aus einer Kreuzung der Sorten Blauer Spätburgunder und Blauer Portugieser. 1976 erhielt sie in Deutschland den Sortenschutz. Der Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Herrin“.

Die Trauben der Domina sind groß, dicht bewachsen und blauschwarz. Die Domina-Rebe ist sehr frostbeständig, was sie vor allem für die nördlichen Weinbaugebiete attraktiv macht. Aus der Rebsorte Domina werden tiefdunkle und körperreiche Weine produziert, die erst nach einer längeren Lagerung ihre höchste Qualität erreichen. Die Weine haben einen hohen Tanningehalt, eine kräftige Säure und zeichnen sich durch feine Brombeer- und Kirscharomen aus.

Domina ergibt tiefdunkle und körperreiche Rotweine, die erst nach einer längeren Lagerung ihre Qualität erreichen. Traditionell wird Domina in Franken angebaut. Dort entstehen bis heute die qualitativ hochwertigsten Vertreter dieses typisch deutschen Rotweins.

Die Rebsorte Domina wird vor allem in Deutschland angebaut, in geringeren Mengen auch in der Schweiz. In Deutschland dominiert klar die Region Franken als Anbaugebiet.