arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Rotwein

Rotwein aus Counoise

Bei der Counoise handelt es sich um eine Rotwein-Rebsorte. Die Rebsorte wird hauptsächlich in Frankreich angebaut. Es ist genauer gesagt das südliche Frankreich, wo die Rebsorte die besten Erträge und Weine erbringt. Die Weine aus Counose sind hell und auch säurebetont. Das könnte der Grund sein, warum die Weine es heute schwerer haben. Die Rebsorte gehört zu den wenigen, die kurz vor dem Aussterben sind, weil sie kaum mehr angebaut werden. Das liegt vielleicht an dem momentanen Moden in der Weinwelt und ändert sich, so steht es zu hoffen, auch wieder. Für Liebhaber abseits des Massengeschmacks bietet sie nämlich ausdrucksstarke Weine.

Produkte im Shop

2 Ergebnisse
2 Ergebnisse

Bei der Herkunft steht nicht vollends fest, wo die Rebsorte überall angebaut worden ist. Es heißt, dass Papst Urban der V. die Rebsorte mitgebracht hat, weil er sie von einem Spanier mit dem Namen Counesa geschenkt bekommen hat. Also kommt die Rebsorte Counoise allem Anschein nach aus Spanien, weil hier erstmals eine Erwähnung stattfand.

Einige Weinkenner verwechseln die Rebsorte auch leicht mit der Rebsorte Aubun. Dennoch hat diese ihre eigenen Charakteristika. Der Wein ist wie schon erwähnt säurebetont, aber dennoch lieblich und fein. Der Wein ist zudem würzig. Die Rebsorte selbst wird häufig als Verschnitt-Partner verwendet und es wird ihr nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu Teil. Die einzelnen Aromen von Counoise können als fruchtbetont oder auch blumig bezeichnet werden. Der Wein ist etwas heller.

Der Wein aus der Rebsorte Counoise ist in verschiedenen Appellationen zu finden. So könnte der Wein in Cotes du Rhone enthalten sein und auch in einem guten Chateauneuf du Pape. Ebenso besteht die Möglichkeit diesen Wein im Gigondas oder in einem Vacqueyras zu finden. Der Rasteau und der Cotes de Ventoux sind weitere Appellationen. Ebenso gehören der Cotes du Luberon und der Les Baux de Provence dazu. Es gibt noch viele weitere Weine in denen Counoise enthalten sein kann. Der Weinkenner wird wissen, worauf zu achten ist und kann direkt beim Winzer nachfragen, ob die Noten von dem Counoise in seinem Lieblingswein enthalten sind. Im Normalfall jedoch steht es auf der Flasche, welche einzelnen Nuancen enthalten sind. Somit weiß der Kenner sofort genau, worauf er sich bei seinem guten Wein einlässt und kann sich dafür entscheiden.

Vor allem im südlichen Frankreich wird die Rebsorte heute noch angebaut. Dort aber auch nicht mehr so oft, wie das vielleicht von den Weinkennern gewünscht wird.