arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Roséwein

Roséwein aus Cabernet Franc

Cabernet Franc ist eine rote Rebsorte, die intensive, vollmundige Weine hervorbringt. Die aus Frankreich stammende Sorte hat Ihren festen Platz nicht nur in den begehrten großen Bordeaux-Weinen, sondern inzwischen in der gesamten internationalen Weinwelt. Rotweine aus Cabernet Francs erinnern in gewisser Weise an seinen bekannteren Verwandten, den Cabernet Sauvignon. Die Farbe des Cabernet Francs ist jedoch meist weniger kräftig, was bereits auf den wesentlich niedrigeren Gehalt an Tannin hinweist. Dies macht den Wein gleichzeitig weniger sperrig und jünger trinkbar. In der Aromenfülle und Tiefe steht der Cabernet Francs dem Cabernet Sauvignon aber in Nichts nach – probieren Sie es aus!

Produkte im Shop

3 Ergebnisse
3 Ergebnisse

Man vermutet, dass der Cabernet Francs einst durch Selektion aus einer Wildrebe entstanden ist. Im Bordelais, der berühmten Weinregion um Bordeaux, ist die Rebsorte seit Jahrhunderten heimisch und seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Bordeaux-Weine.

Die dunkelblauen Beeren der Cabernet Franc-Sorte sind rundlich klein. Die aus der Rebsorte Cabernet Franc gekelterten Weine sind in der Farbe hell und haben einen intensiven, vollmundigen Geschmack. Ihr Aroma erinnert an Himbeeren, Johannisbeeren und Veilchen. Cabernet Franc-Weine werden oft mit den Cabernet Sauvignon-Weinen verglichen, die einen ähnlichen Geschmack haben. Der Cabernet Franc-Wein ist allerdings heller als der Cabernet Sauvignon, schmeckt oft würziger und liegt auf Grund seines geringeren Tanningehalts weicher in der Mundhöhle. Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Cuvée-Partner beliebt und wird daher oft mit anderen Weinen verschnitten. Meistens wird sie dabei in geringen Mengen eingesetzt, als die anderen Cuvée-Partner. Ausnahme bildet zum Beispiel der Wein Château Cheval Blanc, bei dem die Traube mit ca. 60% Anteil überwiegt. Die weltweit so berühmte Rebsorte Merlot stammt in direkter Linie von dem Cabernet Franc ab. Außerdem gehört die Traube Cabernet Franc zusammen mit Cabernet Sauvignon, Carménère, Malbec, Merlot und Petit Verdot zu den sechs Rebsorten, die im streng regulierten Weinbaugebiet Bordeaux für Rotwein verwendet werden dürfen.

Weine sind in der Farbe hell und haben verhältnismäßig wenig Tannine. Häufig werden sie zur Erzeugung von Bordeaux–Weinen eingesetzt. In vielen Grand Crus aus dem Bordeaux ist Cabernet Francs ein wichtiger Teil - in einigen sogar die Hauptrebsorte. Reinsortig ausgebaut findet man sie allerdings fast ausschließlich an der Loire.

Im Anbau ist die Cabernet Franc-Traube genügsamer als die Rebsorte Cabernet Sauvignon. Trotzdem wird sie in geringeren Mengen angebaut. Ihre Hauptanbaugebiete liegen im französischen Bordeauxund im Loire-Tal. Aber auch in Italien und Ungarn erfreut sich die Sorte Cabernet Franc bei den einheimischen Winzern über Beachtung. Außerhalb Europas wird sie vor allem in den USA (Kalifornien), Südafrika und Chile angebaut.

Aceria, Acheria, Aroia, Arrouya, Baro, Beron, Bidure, Bordo, Bordo Magher, Boubet, Bouchet, Bouchet Saint-Émilion, Bouchy, Breton, Burdelas Tinto, Cabernet, Cabernet Aunis, Cabernet bresciano, Cabernet Carbouet, Cabernet francese, Cabernet Franco, Cabernet Frank, Capbreton Rouge, Carbonet, Carbouet, Carmenet, Couahort pro Parte, Gamay de Ricenay, Gamput, Gros Bouchet, Gros Cabernet, Grosse Vidure, Menc&iacute, Kaberne Frank, Karmene, Méssanges Rouge, Morenoa, Noir Dur, Petite Vidure, Petite Vigne Dure, Petit Fer, Plant Breton, Plant de l’Abbé Breton, Plant des Sables, Rouge, Sable Rouge, Trouchet, Trouchet Noir, Véron, Véronais, Veron Bouchy