arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Rotwein

Rotwein aus Cabernet Cortis

Diese Rotweinsorte wurde am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg durch Norbert Becker gekreuzt. Ihre Abstammungsreben sind Cabernet Sauvignon und Solaris.

Produkte im Shop

2 Ergebnisse
2 Ergebnisse

Diese Rotweintraube stammt aus Deutschland, genauer vom Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg. Sie wird weiterhin dort angebaut, lässt sich aber auch an der Mosel, z.B. in Cochem finden.

Die Trauben des Cabernet Cortis sind länglichlich walzenförmig und ihre Blätter sind mittelgroß, drei- bis fünflappig. Die Rebe besitzt eine gute Frostfestigkeit und bedarf deshalb leicht geriner gute Lage als der Spätburgunder. Austrieb, Blüte und Reifungsbeginn der Rebsorte mit ihren mittelgroßen, drei- bis fünflappigen Blättern beginnt etwa eine früher als beim Spätburgunder.

Die Weine aus dieser Rebsorte sind meist kräftig, farbstoffreiche und haben einprägsame Tanninne. Der typische Cabernet Sauvignon Charakter ist ihnen eigen und in der Regel lässt sich auch ein ausgeprägter Cassisduft erkennen. Als Jungweine besitzen sie diverse würzige Noten.

Natürlich wird diese Rebe an seinem Heimatort in Freiburg angebaut, aber auch in Italien, Dänemakr und in der Schweiz sind kleine Anbaugebiete mit dieser Rebsorte zu finden.

Fisch und Braten sind durchaus bei jedem Rotwein zu empfehlen. So auch bei dieser Neukreuzung von Rotweinrebe.