arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning
Rebsorte Weißwein

Weißwein aus Altesse

Altesse ist eine traditionsreiche Rebsorte, die auch unter verschiedenen anderen Namen wie Altesse verte bzw. blanche, Arin, Fusette, Ignan, Prin, Roussette oder Serène blanche bekannt ist - um nur einige Beispiele zu nennen. Schon seit dem Mittelalter ist diese Sorte in der Region Savoyen bekannt und nachweisbar, auch wenn sie erst im Jahr 1868 zum ersten Mal offiziell ampelographisch beschrieben worden ist. Es handelt sich um eine Varietät der Edlen Weinrebe, welche dank ihren zwittrigen Blüten selbstfruchtend ist. Dies bietet den ökonomischen Vorteil, keine männlichen Pflanzen anbauen zu müssen, die keine Erträge liefern.

Produkte im Shop

2 Ergebnisse
2 Ergebnisse

Die genaue Herkunft der Sorte ist bislang ungeklärt. Eine Legende sagt, die Altesse-Traube sei im 15. Jahrhundert aus Zypern eingeführt worden. Anlass dafür sei die Heirat Ludwigs von Savoyen mit Charlotte de Lusignan, der Herrscherin Zyperns, gewesen, die die Reben mit in ihre neue Heimat brachte. Einige Weinexperten hingegen haben Verwandtschaften mit der ungarischen Furmint-Rebe vermutet oder die Altesse der "famille des Sérines" zugeordnet, die auch die Rebsorten Syrah, Mondeuse, Marsanne blanche, Roussanne und Viognier umfasst. Dies spräche für eine Herkunft aus dem Südosten von Frankreich; möglicherweise handelt es sich auch um eine autochthone Sorte aus Savoyen.

Altesse ist eine spät reifende Traubensorte. Sie ergibt säurebetonte, duftige Weißweine, die gut lagerfähig sind. Sofern sie nicht sortenrein ausgebaut wird, erfolgt meist ein Verschnitt mit Chardonnay sowie Mondeuse Blanche. Obwohl die Sorte in Sayoen gerade wegen ihrer Qualität geschätzt wird, hat sie sich in anderen Regionen bislang nicht durchsetzen können. Das ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass sie vergleichsweise geringe Erträge liefert.

Die wichtigsten aus der Altesse-Traube gekelterten Weine sind Roussette de Savoie und Roussette de Seyssel, wobei es sich in beiden Fällen um Appellationsweine aus der Region Savoyen handelt. Darüber hinaus sind auch Vin du Bugey und Roussette du Bugey von Bedeutung, die aus dem westlich an Savoyen anschließenden VDQS-Bereich Bugey stammen, der jedoch möglicherweise in Zukunft ebenfalls AOC-Status erlangen wird. Ein entsprechendes Verfahren ist bereits 2008 eingeleitet worden. Roussette de Savoie wird seit dem Jahr 2000 nur noch sortenrein ausgebaut, nachdem zuvor noch eine Beimischung von bis zu zehn Prozent Chardonnay zulässig gewesen war. Typischerweise zeigt dieser fruchtige Wein eine strohgelbe Farbe. Neben Veilchenaromen machen sich meist auch Honig-, Mandel- und Haselnussnoten bemerkbar.

Der Anbau von Altesse beschränkt sich faktisch nur auf die Region Savoyen. In Frankreich beläuft sich die mit dieser Rebsorte bestockte Fläche auf rund 357 Hektar. Auch in der Schweiz existieren entsprechende Bestände, die allerdings sehr klein sind und insgesamt nur weniger als einen Hektar umfassen. In anderen Ländern hat die Sorte Altesse praktisch keine Bedeutung.