arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning Die Weinkönigin als Repräsentantin des Deutschen Weinhandels

Die Weinkönigin als Repräsentantin des Deutschen Weinhandels

Spieglein, Spieglein an der Wand, Wer ist die Weinkönigin in diesem Land?


Bescheidene Anfänge - Die Pfälzische Weinkönigin

Im Jahre 1931 kürte zum ersten Mal das Anbaugebiet der Pfalz eine Weinkönigin. Da die Pfälzer als einziges Anbaugebiet eine Weinkönigin wählten, repräsentierte diese Königin auch von 1931-1939 und dann ab 1947-1949 auch über die regionalen Grenzen des Pfälzischen Weinbaugebietes den deutschen Wein. Zunächst war Bedingung für die Kandidatinnen ledig zu sein und aus einer Winzerfamilie zu stammen. Mittlerweile wurden die Modalitäten gelockert und es reicht eine Wein bezogene Berufsausbildung nachweisen zu können oder auf eine andere Art und Weise mit dem heimischen Weinbau verbunden zu sein.

Kriterien & Wahl


Wer tritt zur Wahl an? In Deutschland gibt es üblicherweise 13 Gebietsweinköniginnen. Diese stellen sich zunächst einer öffentlichen Fachbefragung von etwa 70 Jurymitgliedern. Im nächsten Schritt werden von den 13 Kandidatinnen sechs nominiert, die im zweiten Durchgang während einer Galaveranstaltung Spontaneität, Charme und Witz beweisen müssen. Aus den sechs verbliebenen Kandidatinnen werden eine Königin und meist zwei, in seltenen Fällen drei, Prinzessinnen gekürt. Die Amtszeit beträgt ein Jahr. Während dieser Zeit repräsentieren Königin und Prinzessinnen den deutschen Wein auf Messen, Weinfesten und anderen Veranstaltungen. Die Königin und ihre Prinzessinnen tragen als Repräsentantinnen eine Krone, deren Design im Laufe der Jahre mehrfach wechselte. Bis in die 70er Jahre gehörte sogar noch ein Zepter zur Ausstattung der Königin, mittlerweile ist auch der Fototermin mit Dirndl nicht mehr verpflichtend.


Wahlort

Neustadt als Ort der Weinköniginnenwahl liegt in der Pfalz, dem Ursprungsort der ersten Weinköniginnen in Deutschland. Die Wahl findet während des Deutschen Weinlesefestes im Saalbau statt und wird bundesweit im Fernsehen übertragen. Das Deutsche Weinlesefest findet alljährlich am ersten und zweiten Wochenende im Oktober. Neustadt selbst liegt zentral auf der Deutschen Weinstraße und im Zentrum des pfälzischen Weinanbaugebietes. 


Weine aus der Pfalz - Wahlregion der Deutschen Weinkönigin