arrowawardbinbottlebottlescartcheckcheck_green_xleditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning Wein aus Saale-Unstrut – Eleganz aus dem Norden

Wein aus Saale-Unstrut – Eleganz aus dem Norden

Willkommen am 51. Breitengrad! Besondere Vegetationszeiten und das feine Zusammenspiel von Sonneneinstrahlung und Kühle bescheren dem Qualitätsanbaugebiet Saale Unstrut feine und spezielle Tropfen. Mit rund 500 mm Niederschlag pro Jahr ist die Region Saale-Unstrut eine der eher niederschlagsärmeren Weinanbaugebiete Deutschlands. Auf die vorwiegend nach Süden gerichteten Hänge scheint die Sonne etwa 1.600 Stunden im Jahr. Das milde Mikroklima innerhalb der Flusstäler, den Wärmeinseln, sorgt ebenfalls dafür, dass weder tiefer winterlicher Frost noch der Spätfrost des Frühjahrs dem Wein zu sehr zusetzen. Ihr elegantes, feingliedriges und fruchtiges Bukett mit mineralischer Note verdanken die Weine aus Saale-Unstrut natürlich diesen besonderen geografischen Gegebenheiten. Vorherrschend ist Muschelkalkverwitterungsboden zu finden, aber auch Buntsandstein, Lößlehm und Kupferschiefer.

Wein aus Saale Unstrut: Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg

Die Rebflächen der Weinbauregion erstreckt sich über die drei Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Der größte Teil der Weinanbaufläche liegt in Thüringen. Geografisch etwas abgelegen vom Hauptteil sind die Weinanbaugebiete bei Werder (Havel), Westerhausen (Thale) und Quedlinburg die kleineren Flächen des Qualitätsweinanbaugebietes Saale Unstrut.

Anbau in der Weinregion Saale-Unstrut

Im Weinanbaugebiet Saale Unstrut werden ca. 50 verschiedene Rebsorten angebaut. Am meisten Anbaufläche belegt dabei der Müller-Thurgau, gefolgt von den Rebsorten Weißburgunder, Silvaner, Riesling, Kerner, Traminer und Ruländer, um nur einige Beispiele zu nennen. Knapp ein Viertel der Anbaufläche wird mit Rotweinen, wie zum Beispiel Dornfelder, Portugieser oder Spätburgunder, kultiviert.

Wein in Natur und Geschichte: eine kulturträchtige Region

Die 1993 eingeweihte Weinstraße verläuft entlang der Unstrut von Nebra über Laucha und der bedeutenden Weinstadt Freyburg nach Naumburg, von wo sie entlang der Saale bis nach Jena in Thüringen führt. Steilterrassen, alte Trockenmauern und Weinberghäuschen wechseln sich in dieser durch den Weinbau geprägten Landschaft ab mit Streuobstwiesen und Flussauen. Die ebenfalls der Region Saale Unstrut zuzuordnende Straße der Romanik ist berühmt für die Dome, Burgen, Klöster und Kirchen, welche sie verbindet. Der erste urkundliche Nachweis über Weinberge und Weinanbau in der Region Saale Unstrut stammt aus dem Jahr 998. An Saale und Unstrut treffen Natur, Kultur und Geschichte aufeinander.