arrowawardbinbottlebottlescartcheck_green_xlcheckeditfacebookfiltergoogle leafminusplusportal-backportal-cartportal-closeportal-credit-carteportal-emailportal-filter-navigation-openportal-filter-navigationportal-helpportal-homepage-01portal-homepage-02portal-homepage-03portal-homepage-04portal-homepage-05portal-loginportal-navigation-openportal-navigationpayment-billportal-searchportal-vinegrower-surfaceportal-vinegrowersavespiketimetrianglewarning Die hohe Kunst des Säbelns

Die hohe Kunst des Säbelns

Spitzfindige Experten schmücken sich mit Wissen und Einsicht zum richtigen Köpfen einer Champagner Flasche, aber wie viel wissen sie wirklich?
Und wie viel wissen Sie?

Allgemeiner Sicherheitshinweis:

  • Halten Sie die Flasche nie in Richtung ihrer Mitmenschen
  • Säbeln sie nur draußen, dort geht wirklich nur die Flasche kaputt
  • Tragen Sie Schutzhandschuhe
  • und am wichtigsten: Lassen Sie sich von einem Profi helfen!


Säbeln

Die womöglichst eleganteste Art und Weise eine Champagner Flasche zu öffnen


Beim Säbeln handelt es sich um eine sehr alte, traditionelle Form der Flaschenöffnung von Schaumweinen, insbesondere des Champagners.
Hierbei wird die Champagner Flasche dadurch "geöffnet", dass ihr Kopf abgeschlagen wird. Der gesuchte Fachtermini hierfür ist "sabrieren".
Sabre ist französisch und steht für Säbel, aber nicht nur der Name stammt aus Frankreich auch die Geschichte spricht von der Entstehung in Frankreich zu Beginn des 19 Jahrhunderts.

Wer kam zuerst auf die Idee?

Der Legende nach führten Napoleons Kavalleriereiter diese ungewöhnliche Art des Champagneröffnen ein. So war der Säbel, die erste Wahl unter der leichten Kavallerie wenn es um eine Hieb- und Stichwaffe ging. Napoleons Siegesreihe und seine militärische Dominanz gaben ihm und seinen Truppen reichlich Zeit zum Feiern. Und womit lässt sich besser feiern als mit einer Flasch Champagne. So prägte Napoleon auch den bekannten Ausruf über diesen Schaumwein:

„Champagne! Als Sieger hast du ihn verdient, als Verlierer brauchst du ihn.“




Französischer Champagner zum Sabrieren und Genießen

Der Champagner Säbel

Das Schwert um den Champagner zu köpfen ist ein Säbel, auf französisch sabre à champagne. Dieses wird in den meisten Fällen wirklich nur für die Champagner Säbelung hergestellt. Dabei ähneln manche mit ihren rund 30cm langen Klingen eher großen Messer. Andere wiederum sehen aus wie verzierte Zeremonienschwerter. Das ganze Spektal hat auch etwas zeremonienhaftes, so soll auch der weggeschleuderte Champagne Kopf beschriftet und als Glücksbringer aufbewahrt werden.

Wie säbelt man richtig?

Der geübte Säbler hat als Ziel möglichst wenig des begehrten Schaumweines zu verlieren und zugleich möglichst viel Anerkennung und Applaus seiner Gäste zu gewinnen.Diverse Faktoren spielen hier ein Rolle.

Zunächst sollte es eine Champagner Flasche mit Flaschengärung sein. Mit Prosecco wird es nicht funktionieren.

Zweitens sollte es eine kalte Flasche sein. Mit ungekühlten oder gar warmen Flaschen wird es nicht gut funktionieren. (Geheimtipp: Ein paar Minuten ins Tiefkühlfach.)

Drittens wie schon oben angemerkt, der passende Säbel sollte benutzt werden zum Champagner säbeln.

Schritt Vier der Sabrage ist das Entfernen von jeglichem störenden Material. Darunter zählt Papier, Folie und alles andere, das um den Kopf der Flasche gewickelt ist. Besondere Vorsicht sollte der Champagner Genießer dabei haben den Korken nicht aus der Flasche schießen zu lassen, denn ohne Druck säbelt es sich schlecht.

Um die Flasche richtig zu säbeln, säbelt man üblicherweise an der Längsnaht der Champagne Flasche. Ein und Abführen des Säbelns an der Längsnaht ist üblich bevor man den schwächsten Punkt an der Flasche trifft und Voila! Da fliegt der Korken, samt Flaschenkopf und einer kleinen Fontäne Champagne. Durch die Natur der Sache wird der Champagnerflaschenkopf meistens auf bis zu 50km/h weg von der Flasche beschleunigt und dadurch landen auch meistens keine Glassplitter in der Falsche bzw. im Glas. Dennoch sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass das abgesäbelte Flaschenhals recht scharfkantig ist und auch dieser vor Gebrauch gereinigt werden sollte.